Darmgesundheit

Darmgesundheit - Wunderwerk Darm

Ein asiatisches Sprichwort sagt: Der Darm ist das Tor zum Leben

Der Tod sitzt im Darm - ein kranker Darm ist die Wurzel allen Übels, weil dieses Zentrum den gesamten Körper bis in die kleinste Zelle versorgt, (Hipokrates)

Mit einer Länge von 5 -7 Meter ist der Darm das längste Organ des Menschen. Unser Verdauungskanal hat eine Oberfläche von ca. 400 Quadratmeter und in ihm befinden sich Billionen freundlicher Bakterien für unser Wohlbefinden. Der Darm spielt wegen der enorm großen Anzahl an Mikroorganismen eine bedeutsame Rolle für unser Wohlbefinden und die Gesundheit. Die medizinische Forschung hat in den letzten Jahren den Darm und sein Ökosystem mit seinen vielen Facetten für die Gesundheit und bei der Behandlung von Krankheiten neu für sich entdeckt. Unser Darm ist nicht nur wichtig für eine reibungslose Verdauung, Regulation von Vitaminen und Hormonproduzent, sondern steht auch in direkter Verbindung mit unserem Gehirn, die sogenannte Darm-Hirn-Achse (Nervus vagus). Außerdem ist er an der Bildung des Serotonin beteiligt - bekannt als Glückshormon. Zudem befinden sich ca. 80% aller Immuzellen unseres Körpers im Darm.

Ein gut besiedelter und funktionierender Darm ist maßgeblich an unserer Gesundheit beteiligt. 

Bei folgenden Erkrankungen ist es sinnvoll, den Darm etwas näher zu betrachten:

Verdaungsstörungen allgemein, Blähbauch, Sodbrennen, ständige Müdigkeit, Depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Hautprobleme, Ekzeme, Allergien.

Durch eine Stuhlprobe lässt sich eine vorhandene Dysbiose schnell erkennen und mit der speziell auf das Laborergebnis abgestimmte Therapie regulieren.